morgenstund hat ganz schön viel aggressionen im mund

ich bin äusserst ungehalten, um nicht zu sagen: ICH KÖNNTE AUSRASTEN!!!
vor exakt 20 – in worten: zwanzig – minuten hat man mich aus dem schlaf gerissen, und zwar mittels sturmklingeln-und-an-die-türe-hämmern. ich kann sagen: so kurz vor dem herzinfarkt war ich noch nie! ich meine, wer soll das auch sein, um diese nachtschlafende zeit, und dann auch noch so hartnäckig?! GEZ?! gerichtsvollzieher?! polizei?!
ich wäre ja am liebsten liegengeblieben und hätte mich totgestellt, wie ich das sonst immer mache, wenns an der tür klingelt, aber wer-auch-immer-da-vor-der-tür-stand, gab einfach keine ruhe.
ich also aus dem bett, mich angezogen, zur tür gestürmt – und da stehen ein mir völlig unbekannter kerl und meine nachbarin im hellblauen, bärchenbedruckten schlafanzug: sie müssten mal durch meinen flur auf den hof, um irgendwelche kabel zu verlegen.
AAAARGH!!

natürlich konnte ich danach nicht mehr schlafen. deshalb dieser post um so nachtschlafende zeit. würdigt es, allzu oft wird das nicht vorkommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: