ein monat musik – day 30

tja, jetzt bin ich beim letzten tag von „ein monat musik“ angelangt – schade irgendwie, hat spaß gemacht. aber die kategorie „musik“ gab es nicht umsonst schon vorher in diesem blog.. es werden immer mal wieder musik-posts kommen – als ob ich jemals aufhören könnte, über meine große liebe zu sprechen/schreiben!

.

nun also zum besagten, letzten, tag:

day 30 – your favorite song at this time last year

wenn ich nun sowieso schon ständig die fragestellung verändert habe, warum nicht auch hier wieder?! es ist nämlich so, dass meine lieblingssongs sich nicht wirklich ändern – es kommt mal einer dazu, aber sonst.. deshalb kann ich auch nicht sagen, welchen song ich im letzten jahr besonders geliebt hätte und heute nicht mehr. also nutze ich die gelegenheit, euch, als ergänzung zu day one noch ein weiteres meiner lieblingslieder vorzustellen. ich hätte es schon unter den verschiedensten titeln vorstellen können, aber immer gab es den einen song, der noch einen hauch passender war – schön also, dass ich jetzt doch noch dazu komme.

der song heißt „the beauty of grey“, die band „live“ (deren „alte“ alben ich praktisch alle vergöttere). und dieses lied.. whoa. es ist.. perfekt. (wenn ihr könnt, dreht die boxen auf, wenn ihr es euch anhört. – keine angst, es wird nicht rumgebrüllt oder so, im gegenteil, aber dieser rhythmus.. – kommt einfach noch viel besser laut).

„this is not a black and white world/to be alive/i say the colors must swirl/and i believe/that maybe today/we will appreciate/the beauty of grey“

das habe ich mir mit 17, 18 als wahlspruch erkoren und zur ständigen erinnerung quer über die türen meines kleiderschranks geschrieben. als ich vor 2 jahren die diagnose borderline-persönlichkeitsstörung bekam und zum ersten mal von diesem altbekannten „schwarz-weiss-denken“ als symptom hörte, war das allererste, das mir einfiel, dieser refrain.

und seitdem ist mir dieses lied noch mehr ins herz gebrannt als vorher schon.

.

.

..

– hm. vielleicht hole ich gleich die farben raus, ich habe noch eine freie wand..


Advertisements

2 responses to “ein monat musik – day 30

  • Holger

    Danke schön für einen Monat spannender Einblicke und die Vorstellung von Künstlern und Interpreten, die mir zum Teil wirklich unbekannt waren.

    Ich bin gespannt auf die nächste derartige Aktion – vielleicht ja dieselben Aufgabenstellungen, nur diesmal mit Büchern / Geschichten / Gedichten statt Alben / Liedern und mit Autoren statt Musikern…

    Ich bin gespannt auf Deine nächsten Beiträge!

    • semisuicidal

      ich dank dir fürs so lange mit-lesen! :)
      hach ja, die aktion hat auch sehr viel spaß gemacht. und deinen vorschlag finde ich auch toll – mir schwebt da schon was vor.. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: